OECD Tax Talk #2 - BEPS


Im Juli 2016 haben Pascal Saint-Amans, Mayra Lucas, Advisor of Transfer Pricing Unit, Melinda Brown, Advisor of Transfer Pricing Unit und Achim Pross, Head of International Co-operation and Tax Administration, erneut ein Webinar über die aktuelle Entwicklung des BEPS-Projektes durchgeführt. Dabei wurden die neusten Arbeiten zu einzelnen Aktionspunkten näher erläutert.


Kurzzusammenfassung

Die OECD hat drei neue Diskussionsentwürfe zu den Anpassungen der Leitlinien zum Transfer Pricing. Neben der Bereinigung von rein formalen Unstimmigkeiten der geltenden Richtlinien zum verabschiedeten BEPS-Paket, wurden insbesondere auch materielle Änderungsvorschläge zur Gewinnaufteilungsmethode («Profit-Split-Method»), zur Gewinnallokation von Betriebsstätten und zur Abzugsfähigkeit von Zinsen an das BEPS-Projekt publiziert.

Betreffend den Austausch von Steuerrulings (Aktionspunkt 5) präsentierte Achim Pross ein Schema, welches die Rahmenbedingungen und Voraussetzungen des Austausches zwischen Staaten detailliert regelt und den Prozess schematisch aufzeigt.

Fazit

Das zweite Webinar vom 12. Juli bezeugt, dass die Implementierung des Massnahmenpaketes zu BEPS mit hoher Kadenz voranschreitet. Die diversen Konkretisierungen sind wichtige Schritte in der Umsetzung des BEPS-Paketes und werden zu einer gesteigerten Rechtssicherheit führen. Gute Planbarkeit betreffend Compliance Kosten schafft Akzeptanz bei den Unternehmungen und ist ein positives Signal an die Wirtschaft.