Was können Sie von ihrem Steuerberater/ihrer Steuerberaterin erwarten – und was nicht


Auf die spontane Frage, was Sie von einem Steuerberater/einer Steuerberaterin erwarten, antworten die meisten Leute wahrscheinlich  – dass die beratende Person hilft, dass so wenig Steuern wie möglich bezahlt werden müssen. Die Antwort ist nachvollziehbar und man möchte meinen, auch logisch. Stimmt sie aber auch oder steckt hinter der Steuerberatung nicht noch mehr?


 «Die Unkenntnis von Steuergesetzen befreit nicht von der Pflicht, Steuern zu zahlen. Die Kenntnis aber häufig.» 

 

Meyer Amschel, Baron Rotschild, deutscher Kaufmann und Bankier

(* 23.02.1744 - † 19.09.1812)

Das Wort «Berater/-in» sagt schon viel über die Aufgabe und Funktion dieser Berufsbezeichnung aus. Berater/-innen helfen Leuten sich in einem speziellen Themenbereich zurechtzufinden, da es für einen Laien zu kompliziert ist und er ohne die Unterstützung einer kompetenten Beratung Nachteile erleiden könnte. Die Beraterin/der Berater hilft somit in erster Linie Klarheit über die zu bearbeitenden Fragen zu erhalten, sodass der Laie versteht, um was es bei der Fragestellung geht und welche Lösungsmöglichkeiten für die Beantwortung zur Verfügung stehen.

Dies ist manchmal aber gar nicht so leicht, denn das Steuerrecht ist ein sehr komplexes Rechtsgebiet, welches selten eine präzise und eindeutige Antwort auf eine Steuerfrage bereithält. Schon Otto von Bismarck soll einmal gesagt haben: «jede neue Steuer hat etwas erstaunlich Ungemütliches für denjenigen, der sie zahlen oder auch nur auslegen soll». Die Komplexität des Steuerrechts rührt einerseits von der grossen Anzahl an verschiedenen Akteuren und Gesetzen, die es zu beachten gilt und anderseits von den Veränderungen und Reformen, die das Steuerrecht zurzeit umwälzen. Das Steuerrecht ist ferner eine Scharnierstelle zwischen Recht und Betriebswirtschaft. Die Rechtsnormen werden mit buchhalterischen Regeln und Grundsätzen verknüpft und die Steuerberaterin/der Steuerberater als Fachperson muss die eine, wie die andere Disziplin beherrschen, um Steuerproblematiken kompetent beantworten und seinen Kunden/seine Kundinnen durch diesen «Steuerwald» navigieren zu können.

Dabei gilt es die Erwartungen und die Sachlage des Kunden/der Kundinnen genau zu verstehen, um die Risiken adäquat abschätzen zu können. Das setzt auch voraus, dass die beratende Person gute Kontakte zu den Steuerbehörden pflegt, damit deren Verhalten eingeschätzt werden kann und offene Frage geklärt werden können. So ist der Steuerberater/die Steuerberaterin eine Vermittlungsglied zwischen den gesetz-lichen Regelungen und den Steuerpflichtigen einerseits und der Klientel und den Behörden andererseits. Eine gute Taktik und das nötige Feingefühl sind unerlässlich, um das bestmögliche Resultat für die Mandantin/den Mandanten im Dialog mit den Behörden herauszuholen.

Der Erfolg der Arbeit eines Steuerberaters/einer Steuerberaterin hängt aber auch von der Unterstützung durch den Rechtssuchenden/die Rechtssuchende ab. Sie können durch eine offene und gute Zusam-menarbeit entscheidend zum Erfolg beitragen. Legen Sie Ihrer Beraterin/Ihrem Berater den vollständigen Sachverhalt offen und übergeben Sie alle relevanten Unterlagen. Nur so kann eine richtige Steuerberatung sichergestellt werden. Den Kunden und Kundinnen sollte zudem bewusst sein, dass ein Steuerberater/eine Steuerberaterin kein Wunder vollbringen kann und dem Steuerpflichtigen nicht jegliche Steuern vom Hals halten kann. Die «Spielregeln» sind zu befolgen und die kompetente Fachkraft hilft bestimmt nicht dabei Steuersubstrat vor den Steuerbehörden zu verstecken.